Beiträge vom Oktober, 2021

„Auch dieses Jahr ein paar Gedanken ins Buch geklebt!“ So sprach der Bär und legte los / 027

Freitag, 22. Oktober 2021 17:17

neu_25

…..

„Was bleibt nun von den letzten Tagen?“

„Das, Budnikowski, was wir mitnehmen können.“

„Gell Mahler, manchmal ist das schwer!“

„Und ob!“

„Aber: Immer ist die wichtigste Stunde die gegenwärtige; immer ist der wichtigste Mensch, der dir gerade gegenübersteht; immer ist die wichtigste Tat die Liebe.“

„Respekt! Hohe Kunst des Nachsinnens, lieber Hase!“

„Herr Bär und Meister: ich gestehe: es ist entlehnt: von unserem Ausblick!“

„Aha! Ich begreife. Aber eine kleine Stilkritik. Meister Eckhardt hätte niemals soviele Doppelpunkte benutzt.“

„Die gab es halt im Spätmittelalter noch gar nicht!“

Das ewige Wort wird nur in der Stille laut.“

„Auch geklaut? Und das heißt?“

Das Beste und Herrlichste, wozu man in diesem Leben gelangen kann, ist, dass du schweigst und Gott wirken und sprechen lässt.“

„Sehr schön, lieber Mahler. Dann schauen wir hinab und wie die Nebel sich auflösen!“

„Das war mein Lieblingsmoment. Die Minuten beim sogenannten Meister Eckhardt – Blick!“

„Und jetzt?“

„Psst!“

…..

neu_26

…..

Thema: Jetzt ist 2021 | Kommentare (0) | Autor: Christian Lugerth

„Auch dieses Jahr ein paar Gedanken ins Buch geklebt!“ So sprach der Bär und legte los / 026

Donnerstag, 21. Oktober 2021 17:13

neu_23

…..

„Also mir war ein wenig unwohl dort, lieber Mahler!“

„Verstehe ich, Budnikowski. Auch dreissig Jahre nach dem Vorgang, der zusammenführte oder dies zumindest vorgab so zu tun, haben hier doch etliche das Gefühl den Sezessionskrieg verloren zu haben!“

„Deshalb hatte der Chef der Restauration einen Cowboyhut auf dem Kopf?“

„Möglicherweise! Fragen Sie mal den Herrn Ernst Albert, was sein Meister dazu bemerkt!“

„Einen Sezessionshut auf den Kopf setzen? Trotzdem: Schönes Lied!

„Eines meiner Lieblingslieder. Also von jenen vom Ehrenwerten Ernst Albert abgehörten.“

„Mahler! Ich bin müde, aber heute Abend noch bedingt lernbereit!“

„Na ja, Budnikowski. Aus den eigenen Ängsten keine vorschnellen Urteile schnitzen!“

„Uff!“

„Oder gar Weia!“

„Unser Hotelzimmer ist ein freundliches. Oder, Mahler?“

„Besucht man das Fremde ist das Fremde fremd. Sonst könnten wir zuhause bleiben. Da ist es oft sehr eng!“

„Morgen gehen wir heim?“

„Leider! Wir fassen es aber nochmal zusammen! In vierundzwanzig Stunden!“

…..

neu_24

…..

Thema: Jetzt ist 2021 | Kommentare (0) | Autor: Christian Lugerth

„Auch dieses Jahr ein paar Gedanken ins Buch geklebt!“ So sprach der Bär und legte los / 025

Mittwoch, 20. Oktober 2021 12:52

neu_21

…..

„Sie können halt nie die Füße stillhalten!“

„Wer, Herr Archibald?“

„Na ja, die Aufrechtgeher halt! Wo man wandert oder steht: die Zeugnisse Ihres Wütens!“

„Na ja, die wollen ja auch was im Fressnapf haben. Schaffe, schaffe! Nur dies hilft da!“

„Sie haben ja recht, zum mindestens in den Teilen, die ich Ihnen zugestehen mag.“

„Und schauen Sie mal um die Ecke da vorne! Auch das kann bleiben nach dem Abbruch des – wie Sie es nennen – Wütens gegen die Natur!“

„Weia! Das ist der schönste Bergsee seit langem!“

„Made by Aufrechtgehers Hacken und Schaufeln!“

„Tja. Man spiegelt sich nicht in den eigenen Worten, sondern in den Taten!“

„Haben Sie den Pfad der gelassenen Erkenntnis erklommen, bester Grummelbär?“

„Es ist nie zu spät, mein Goldhase! Jedoch, eine kleine Anmerkung noch, die Sonne muß helfen. Sonst bleibt der Spiegel blind!“

„Jetzt habe ich Hunger!“

…..

neu_22

…..

Thema: Jetzt ist 2021 | Kommentare (0) | Autor: Christian Lugerth

„Auch dieses Jahr ein paar Gedanken ins Buch geklebt!“ So sprach der Bär und legte los / 024

Montag, 18. Oktober 2021 11:47

neu_19

…..

„Hier war mal was!“

„Und jetzt ist es weg!“

„Sie sagen es, Budnikowski!“

„Und was war da mal?“

„Die einen sagen so, die anderen sagen anders!“

„Das kennt man ja!“

„Wir werden keine neue Variante hinzufügen können!“

„Was dann, Herr Mahler?“

„Weitergeben halt, was man uns zutrug!“

„Nun denn! Erste Frage. Können Bäume Schnaps trinken?“

„Weiß man es? Aber die Mär ist die folgende. Hier, am Fuße der Buche, machten die Waldarbeiter Rast, um einen Kurzen zu zischen!“

„Und was wäre das mal so und dann das anders?“

„Na ja, Budnikowski. Die einen sagen, auf dem Nachhauseweg wurde gerastet und einer gekippt aufs Tagewerk, die anderen sagen auf dem Weg in den Wald und zu den Bäumen wurde sich Kraft angetrunken.“

„Ich glaube ja beides ist möglich!“

„Das, mein Freund, vermute ich auch. Und finde es auch angemessen!“

„Feierbiest Mahler!“

„In Maßen durch das Leben rasen …“

„ … können Bären und auch Hasen.“

„Ein Prosit tönt durch finst’ren Wald …“

„ … ich hoffe doch der Schnaps ist kalt!“

„Wir werden immer banaler, Budnikowski!“

„Den Göttern sei Dank! Um Sie zu zitieren, Herr Bär! Und warum fiel die Buche?“

„Ich denke man hat, morgens wie abends die Stamperl am Fuße des Baumes ausgeleert. Nach ein paar hundert Jahren haut das jeden um!“

„Ich habe Durst!“

…..

neu_20

…..

Thema: Jetzt ist 2021 | Kommentare deaktiviert | Autor: Christian Lugerth

„Auch dieses Jahr ein paar Gedanken ins Buch geklebt!“ So sprach der Bär und legte los / 023

Sonntag, 17. Oktober 2021 20:28

neu_17

…..

„Budnikowski?“

„Mahler! Sie sprechen?“

„Freiwillig gar!“

„Weshalb? Die Sonne? Steigende Temperaturen? Eine Rast?“

„Das Monstrum vis a vis!“

„Da will ich gar nicht hinaufschauen! Man stelle sich vor man fiele hinab!“

„Dazu muß man erstmal hinaufklettern!“

„Täten Sie das wollen?“

„Unentschieden!“

„Mir graust davor! Unten in die Sonne schielen statt der Schwielen ist mir lieber!“

„Was mich umtreibt, der Anblick ist mir kein fremder Anblick!“

„Der Frühstücksraum! Mahler! Der Frühstücksraum!“

„Hä?“

„Im Frühstücksraum der Herberge ein Bildnis an den Wänden hängt, fast prangt!“

„Welche Herberge?“

„Blödbär! Wir wohnen hier dieser Tage!“

„Deshalb anders kann’s nicht sein …“

„Blicken wir auf den Falkenstein …“

„Budnikowski! Das war einer der dümmsten Reime, die wir hier jemals in den digitalen Äther hauchten!“

„Mahler! Auch das muß mal sein. Vor allem wenn man vergaß, was man eigentlich erzählen wollte!“

„Budnikowski!“

„Ich höre?“

„Jetzt fällt es mir wieder ein! Hier ist es schön!“

…..

neu_18

…..

Thema: Jetzt ist 2021 | Kommentare deaktiviert | Autor: Christian Lugerth

„Auch dieses Jahr ein paar Gedanken ins Buch geklebt!“ So sprach der Bär und legte los / 022

Donnerstag, 14. Oktober 2021 17:00

neu_15

…..

„Mahler?“

„…“

„Mahler?!“

„… …!“

„Mahler!!?“

„… … … !!!“

„Mahler! Das nenne ich nun beharrliches Schweigen! Weshalb?“

„Weil ich mich freue!“

„Aha!“

„… … … …!!?“

„Die Sonne blendet mich und Ihre bärbäuchige Versonnenheit desgleichen!“

„Verzeihen Sie, bester Budnikowski, aber meine Freude ist eine große Freude. Die verschließt manchmal die Lippen!“

„Dann schweige ich, während ich zuhöre!“

„Der Wald! Er ist in gutem Zustand hier! Ich hatte Angst anderes sehen zu müssen. Das bewegt mich.“

„Und dann halten Sie den Mund?“

„Ja. Ein überquellendes Herz muß nicht ständig schnattern.“

„Darf ich trotzdem antworten?“

„Ach, Hase! Passen Sie auf, daß ich Sie nicht umarme!“

„Mahler! Und was ist mit den Höhenmetern?“

„Unterschätzen Sie nicht unsere kleinen Hügel hier!“

„Unsere Hügel?“

„Na ja! Die alte Geschichte. Und jetzt los!“

…..

neu_16

…..

Thema: Jetzt ist 2021 | Kommentare deaktiviert | Autor: Christian Lugerth

„Auch dieses Jahr ein paar Gedanken ins Buch geklebt!“ So sprach der Bär und legte los / 021

Mittwoch, 13. Oktober 2021 15:04

neu_13

…..

„Mahler! Man sieht, aber man sieht nicht alles und es ist verflucht kalt hier!“

„Budnikowski! Es ist vor neun Uhr in der Frühe, wir befinden uns auf 500 Höhenmetern und es ist Oktober!“

„Was heißt das bitte!“

„Das wir warten müssen! Die Sonne bemüht sich!“

„Aber wir sind schon da wo wir hinwollten?“

„Werden wir sehen!“

„Ach und bevor ich es vergesse wegen meiner kalten Löffel, mir gefällt außerordentlich, was ich hier sehe, obwohl ich es nur ahnen kann!“

„Früher nannte man dies Magie!“

„Es streben die Nebel gelassen nach oben, es pusten die Winde … ähem … wie könnte es weitergehen?“

„Vielleicht … es die pusten die Winde der Erkenntnisheiten an jedem Morgen, an denen man sie pusten lässt?“

„Mahler! Jetzt ist mir schon viel wärmer!“

„Budnikowski! Konzentrieren wir uns auf die anstehenden Höhenmeter!“

„Mahler! Mir tun jetzt schon die Oberschenkel weh!“

„Berge sind Berge und Hügel keine Ebenen!“

„Sehen Sie? Da hinten?“

…..

neu_14

…..

Thema: Jetzt ist 2021 | Kommentare deaktiviert | Autor: Christian Lugerth

„Auch dieses Jahr ein paar Gedanken ins Buch geklebt!“ So sprach der Bär und legte los / 020

Montag, 4. Oktober 2021 13:19

neu_11

…..

„Wo werden wir morgen sein?“

„Ich weiß es nicht, Budnikowski, aber eines ist gewiß, wir müssen los!“

„Ist der Aufbruch schon vorbereitet?“

„Die Koffer sind noch nicht gepackt, die Verträge auch noch nicht gemacht, aber es wurde schon eingehend nachgehirnt!“

„Mahler, mir tun alle Knochen und Glieder weh!“

„Wer zu lange denselben Acker beharkt, läuft den Schmerzen in die Arme!“

„Wie geht es Ihnen?“

„Rechtschaffen erschöpft, aber ich freue mich auf die Weiterreise!“

„Das wird jetzt aber keine Flucht, oder?“

„Ein intensiver Blick zurück kann es aber schon werden!“

„Weit zurück?“

„Vielleicht! Räumen wir auf hier und dann los!“

„Wer fährt uns?“

„Die wunderbare Pelagia selbstredend!“

„Und der Ehrenwerte Ernst Albert ist auch dabei?“

„Nu kloarr! Und och dr Geheimroat!“

„Ha! Ich ahne!“

„Hase! Voran!“

…..

neu_12

…..

Thema: Jetzt ist 2021 | Kommentare deaktiviert | Autor: Christian Lugerth

„Auch dieses Jahr ein paar Gedanken ins Buch geklebt!“ So sprach der Bär und legte los / 019

Sonntag, 3. Oktober 2021 18:20

neu_09

…..

„Jetzt erinnere ich mich. Da sind wir doch gewesen, Mahler. Die meiste Zeit!“

„Aber Budnikowski, hier sind wir doch! Meist! Muß man sich da erinnern müssen?“

„Man hält es manchmal nicht so recht auseinander!“

„Das wäre Ihre Erkenntnis?“

„Nein, Mahler, nicht Erkenntnis, jedoch als Ernte würde ich es bezeichnen wollen!“

„Die Felder aber, werter Freund, leeren sich so langsam, mal abgenagt, mal verfault, genossen stets, von Schädlingen belagert manchmal, doch meist gerettet.“

„Aber nicht wie die letzten Jahre verbrannt, vertrocknet, im krümelig brechenden Erdreich verkümmert!“

„Mir war es recht so! Was bleibt?“

„Nüscht, nächstes Jahr wird neu gepflanzt, gesät, gedacht, gehadert, verzweifelt und versucht!“

„Doch die Beete müssen bereitet werden, stets und stets! Der Herbst, er naht!“

„Er ist schon da. Sie holen die Harke, ich hole den Spaten …“

„… was nächstes Jahr wächst, wir können’s nur raten!“

…..

neu_10

…..

Thema: Jetzt ist 2021 | Kommentare deaktiviert | Autor: Christian Lugerth

„Auch dieses Jahr ein paar Gedanken ins Buch geklebt!“ So sprach der Bär und legte los / 018

Freitag, 1. Oktober 2021 17:14

neu_07

…..

„Mahler! Jetzt sind wir irgendwo. Oder gar wieder gegenwärtig im Einst?“

„Hatten Sie, Budnikowski, die Türe bemerkt im gestrigen Bildschirm?“

„Möglicherweise kann ich daran vorbeigeschaut haben!“

„Man ließ uns durchrutschen!“

„Ich erinnere mich an das, wo wir uns jetzt befinden!“

„Da waren wir mal!“

„Und, sehr geehrter Herr Mahlerbär, wo befinden wir uns jetzt?“

„Budnikowski! Reden wir von den Körpern oder von den Hirnen?“

„Am liebsten wäre mir beides!“

„Schwierig! Schwierig!“

„Na, dann schauen wir einfach mal in die Abgründe!“

„Aber mit dem Blick nach oben.“

…..

neu_08

…..

Thema: Jetzt ist 2021 | Kommentare deaktiviert | Autor: Christian Lugerth