Beiträge vom 6. Oktober 2020

Kleben / Bilder / Gedanken / Schrank / 025

Dienstag, 6. Oktober 2020 15:48

G_Schrank_040

….

„Ich bin aufgewacht und hab geseh’n!“ (Ton Steine Scherben)

…..

Der Traum war aus. Mein Traum, der Traum des Archibald Mahler, Bären vom Brandplatz. Aber welcher? Weniger vom Romantischen beseelt bemerke ich dies: ich erwachte. Aber nicht richtig. Und wo erwachte ich? Habe ich das alles nur geträumt? Das Wachen, das Träumen, selbst das? Nein. Ich war gewiß die letzten Wochen nicht hier, also woanders war ich gewesen und es war entschieden mehr Sommer und mehr See und dergleichen, da wo ich war. Genau. Hier ist weniger Wasser. Und es ist auch kein See, sondern lediglich ein kleiner, kaum vorwärts fließender – Ist der faul oder geht es ihm nicht ausreichend bergab? – Fluß. Na ja, Fließgewässer kleinerer Art. Und es ist kälter. Aber da habe ich nichts dagegen. Verglichen mit meiner alten Heimat Kamschatka iss hier Sauna mit Aufguß. Lachs wie Honig! Wenn ich mich nur erinnern könnte. Es scheint mir, ich wäre die letzten Nächte stündlich erwacht, geritten von wilden Träumen, wäre also aus der Bettstatt gekrochen, um das Wasser abzuschlagen, hätte nach Papier und Bleistift gegriffen, um das Geträumte aufzukritzeln, hätte dies erfolgreich getan, manchmal mehrmals die Nacht, stieg aus dem Lager mit der Sonne und blickte auf meine Notate und sah, daß ich offensichtlich einen ungespitzten Bleistift über das Papier gejagt hatte. Nichts und abernichts zu lesen. An was ich mich nun erinnern mag und soll? Wo beginnt die Erinnerung, weil ein Traum endet? Mag ich einen ungeträumten Traum umwidmen in eine Erinnerung, die ich lediglich behaupte? Es ist schwierig. Morgen muß ich herausfinden, ob das was hinter mir rumplätschert, immer noch der Bodensee ist? Jetzt halt geschrumpelt! Im Traum? In der Erinnerung? Und wo ist eigentlich der verdammte Herr Ernst Albert, der mich ständig in der Weltgeschichte rumschleift, um mich zu verwirren! Weia! Doppelt!

…..

G_Schrank_041

Thema: Klebebilder | Kommentare (0) | Autor: Christian Lugerth